Allgemeine Geschäftsbedingungen der Montessori-Akademie


Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes
Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel oft in einer geschlechtsspezifischen Formulierung angeführt. Selbstverständlich stehen alle Veranstaltungen – wenn nicht anders angegeben – gleichermaßen beiden Geschlechtern offen.

1. Anmeldung und Aufnahmebestätigung

Anmeldungen sind für den Teilnehmer/die Teilnehmerin verbindlich, bedürfen aber in jedem Fall einer Anmeldebestätigung, die wir schriftlich oder per E-Mail vornehmen werden, sofern ein Platz verfügbar ist. Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen mit beschränkter Teilnehmeranzahl werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Die Anmeldebestätigung versteht sich in dem Fall vorbehaltlich einer positiven Prüfung der eingereichten Unterlagen und ist daher keine definitive Zusage.

Aufnahmebedingungen für den Besuch der Lehrgänge und Zertifikatskurse sind in den jeweiligen Kursen gesondert angeführt. Anmeldungen zu allen Veranstaltungen (ausgenommen Infoabende) haben ausschließlich schriftlich zu erfolgen (Online über die Website, Post, Telefax oder E-Mail) oder sind persönlich zu übergeben.

Die Aufnahme in einen Lehrgang wird nach einer positiven Prüfung der eingereichten Unterlagen durch Übermittlung einer Aufnahmebestätigung rechtsverbindlich schriftlich bestätigt. Erst dann ist der Platz bestätigt; zur Stornierung durch den Kunden siehe Pkt 8; zur Absage unsererseits siehe Pkt 2. Wir sind berechtigt, Anmeldungen für einen Lehrgang ohne Angabe von Gründen auch noch nach einer übermittelten Anmeldebestätigung abzulehnen.

2. Lehrgangsänderungen und -absagen

Aufgrund langfristiger Planung der Kurstermine behalten wir uns das Recht vor, angekündigte Lehrgangstermine wegen organisatorischer Erfordernisse oder Notwendigkeiten zu ändern, zu verschieben oder abzusagen. Ebenso hängt das Zustandekommen einer Veranstaltung vom Erreichen einer Mindestteilnehmeranzahl ab.

Bei Ausfall einer Lehrveranstaltung durch unvorhergesehene Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung. Ein Ersatz darüber hinausgehender Nachteile, die dem Kunden aus solchen Lehrgangsänderungen entstehen, ist ausgeschlossen. Auch aus dem Titel des Schadenersatzes gebühren keine Ansprüche; der Ersatz jeglicher Vermögens- und Folgeschäden ist ausgeschlossen. Bereits geleistete Lehrgangsentgelte werden dem Teilnehmer/Teilnehmerin im Umfang des Entfalls des Lehrgangs zurückerstattet.

Die Montessori-Akademie übernimmt keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehlern in seinen Publikationen und Internetseiten.

3. Datenschutz, Adressenänderung und Urheberrecht

Alle persönlichen Angaben der Teilnehmer/-innen werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer/die Teilnehmerin ein, dass personenbezogene Daten für Zwecke der Lehrgangsabwicklung gespeichert und verwendet werden. Weiters erklären sie sich mit der Zusendung späterer Informationen im Zusammenhang mit der Montessori-Akademie sowie zu Werbezwecken durch uns einverstanden.

Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse mitzuteilen, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden. Das gilt auch hinsichtlich von Mailadressen und Telefonnummern.

Die von der Montessori-Akademie bereitgestellten Lehrinhalte, Skripten und Lernunterlagen bleiben stets unser geistiges und alleiniges Eigentum. Jede Vervielfältigung, etwa durch Nachdruck oder Kopieren, oder jede sonstige Vervielfältigung oder Verbreitung unserer Lehrgangsunterlagen bedarf unserer vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. Schriftliche Unterlagen werden nur im Rahmen der Teilnahme an der betreffenden Lehrveranstalltung / des Modules bzw. Blocks ausgegeben.

4. Anwesenheitspflicht und Teilnahmebestätigungen

Bei allen Lehrgängen gilt als Voraussetzung für die erfolgreiche Absolvierung und die Ausstellung eines Abschlussdiploms bzw. einer Teilnahmebestätigung eine Mindestanwesenheit von 95 % der in den jeweiligen Lehrgangsbeschreibungen ausgewiesenen Unterrichtseinheiten, wenn nicht ausdrücklich anderes angegeben.

Teilnahmebestätigungen, Diplome und Zertifikate sind im Lehrgangsentgelt inkludiert und werden automatisch ausgehändigt. Duplikate werden kostenpflichtig (€ 25,- ) ausgestellt. Bei Postversand erhöht sich diese Gebühr um die Post- und Einschreibgebühren.

5. Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie mit der Anmeldung die Zahlungs- und Stornobedingungen akzeptieren.

Das Lehrgangsentgelt kann per Erlagschein, Dauerauftrag oder Bankeinzug (Monatsraten bei Lehrgänge nur per Bankeinzung möglich) bezahlt werden. Die Zahlungsbedingungen im speziellen lauten wie folgt:
* Zahlung von Seminaren, Workshops, Vorträge: prompt nach Erhalt der Aufnahmebestätigung innerhalb von 8 Tagen
* Zahlung Montessori-Einführungsseminar: prompt nach Erhalt der Aufnahmebestätigung innerhalb von 8 Tagen
* Zahlung Diplomlehrgang:
– mit Frühzahler-Bonus: 2 Jahresraten, 1. Teilbetrag: 8 Wochen vor Kursbeginn, 2. Teilbetrag: genau 1 Jahr darauf oder
– Monatszahlung: 24 Monatsraten kontokorrentmäßig verzinst, Beginn der 1. Ratenzahlung: 8 Wochen vor Kursbeginn, Monatszahlung nur mit Einziehungsauftrag möglich.
* Zahlung Zertifikatslehrgang:

– mit Frühzahler-Bonus: Gesamtbetrag vor Kursbeginn
– Monatszahlung: Monatsraten kontokorrentmäßig verzinst, 1. Rate: 8 Wochen vor Kursbeginn
* Zahlung montessori-diplom-plus (m+)-Module:
– Gesamtzahlung 8 Wochen vor Kursbeginn oder
– 10 Monatszahlungen, 1. Ratenzahlung: 8 Wochen vor Kursbeginn – nur mit Einziehungsauftrag möglich

Die Leistung der vereinbarten Zahlung ist Voraussetzung für unsere Leistungserbringung für den Kunden. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet.
Wir behalten uns vor, in Zahlungsverzug befindliche Kunden an den Lehrgängen solange nicht teilnehmen zu lassen, bis die zur Zahlung fälligen Entgelte bezahlt sind. Im Falle des Zahlungsverzuges, auch mit Teil- oder Ratenzahlungen, treten auch allfällige Skonto- und Ratenzahlungsvereinbarungen außer Kraft; der ausständige Gesamtbetrag ist diesfalls sofort zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind Verzugszinsen in Höhe von 8% pa zu bezahlen; weitergehende Ansprüche unsererseits bleiben unberührt. Bei Änderung der Zahlungsweise während des Kurses wird eine Bearbeitungsgebühr von € 25,- verrechnet.

Information: Die Montessori-Akademie stellt keine Zahlungsbestätigungen aus.

6. Lehrgangsentgelt

Wir sind eine Einrichtung, die Erwachsenenbildung im Sinne des §1 Abs 2 des Bundesgesetzes über die Förderung der Erwachsenenbildung (BGBl Nr 171/1973) betreibt. Alle Entgelte in diesem Zusammenhang verstehen sich demnach nach § 6 Abs (1) Z 11 lit a UStG – wie auch alle darüber hinaus allenfalls ausgewiesenen Entgelte – netto ohne Umsatzsteuer. Wir behalten uns vor, bei Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen oder Änderungen der Praxis der Finanzverwaltung die Entgelte zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer zur Verrechnung zu bringen.

7. Mahn- und Inkassospesen

Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die uns entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen. Sofern wir das Mahnwesen selbst betreiben, verpflichtet sich der Kunde, pro erfolgter Mahnung einen Betrag von 5,- Euro bezahlen; weitergehende Ansprüche unsererseits bleiben unberührt.

8. Stornierung durch den Kunden

Stornierungen können nur schriftlich entgegengenommen werden. Fax gilt als Schriftform.
Sollte eine Teilnehmer/eine Teilnehmerin am Besuch eines Worksshops, Seminares oder Vortrags verhindert sein, kann eine Stornierung vom Kunden bis spätestens 7 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn gegen eine Stornogebühr 25% des Gesamtentgeldes (mindestens € 10,-) erfolgen. Wird ein Workshop, Seminar oder Vortrag nach Übermittlung der Aufnahmebestätigung an den Kunden zwischen 7 Tage und 3 Tagen vor Beginn storniert, beträgt die Stornogebühr 50% des Gesamtentgelts. Bei Stornierung zwischen 3 Tage und  24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 75 % des jeweils vereinbarten Gesamtentgelts. Danach oder bei Nichterscheinen ohne Abmeldung wird das volle Entgelt verrechnet.

Sollte eine Teilnehmer/eine Teilnehmerin am Besuch eines Basisseminars / Intensivseminars verhindert sein, kann eine Stornierung vom Kunden bis spätestens 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn gegen eine Stornogebühr von € 10,- erfolgen. Wird das Basisseminars / Intensivseminars nach Übermittlung der Aufnahmebestätigung an den Kunden zwischen 14 Tage und 7 Tagen vor Beginn storniert, beträgt die Stornogebühr 25% des Gesamtentgelts. Bei Stornierung zwischen 7 Tage und  3 Tagen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50 % des jeweils vereinbarten Gesamtentgelts, zwischen 3 Tagen und 24 Stunden vor Beginn 75%. Danach oder bei Nichterscheinen ohne Abmeldung wird das volle Entgelt verrechnet.

Wird ein Diplomlehrgang nach Übermittlung der Aufnahmebestätigung bis 8 Wochen vor Kursbeginn storniert wird lediglich eine Organisations- und Bearbeitungsgebühr in der Höhe von € 100.- verrechnet. Bei Rücktritt weniger als 8 Wochen vor Ausbildungsbeginn werden Ausfallskosten von 10% des Gesamtkursbetrags berechnet. Bei Abbruch der Ausbildung wird der restliche Gesamtkursbetrag sofort fällig gestellt.

Wenn ein Teilnehmer oder Teilnehmerin eines Lehrgangs, Seminars, Workshops oder Vortrages keine schriftliche Stornierung oder Abmeldung übermittelt, ist bei Nichtteilnahme in jedem Fall das volle vertraglich vereinbarte Entgelt zu leisten.

Bei Nennung einer/s Ersatzteilnehmerin/s ist nur eine Bearbeitungsgebühr von € 10,- Euro zu entrichten – vorausgesetzt, der Ersatzteilnehmer wird von der Kursleitung zum Kurs zugelassen und bezahlt fristgerecht seinerseits das Entgelt.

Eine Unterbrechung eines Lehrganges ist nach unserer schriftlichen Zustimmung möglich, wobei die vereinbarten Zahlungsbedingungen erhalten bleiben. Bei Wiedereinstieg in einen späteren Lehrgang ist die Differenz der Lehrgangsgebühren direkt bei Wiedereinstieg zu bezahlen.

Für die Rechtzeitigkeit von Stornierungen des Kunden ist der Zeitpunkt des Einlangens der schriftlichen Stornierung bei uns maßgeblich.

Es besteht die Möglichkeit, eine Stornoversicherung abzuschließen, die in begründeten Fällen bei Abbruch des Kurses die ausständigen Kosten übernimmt. Informationen auf Anfrage in der Montessori-Akademie erhältlich.

9. Rücktrittsrecht

Erfolgt die Buchung einer Veranstaltung im Fernabsatz, insbesondere telefonisch, per Telefax oder E-Mail, kann der Kunde nach den §§ 5a ff Konsumentenschutzgesetz vom Vertrag innerhalb von 7 Werktagen zurücktreten, wobei Samstage nicht als Werktage zählen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Es genügt, die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abzusenden. Bei Lehrgängen, mit deren Ausführung vereinbarungsgemäß innerhalb von 7 Werktagen ab Vertragsabschluss begonnen wird, ist ein Rücktritt nicht möglich.

10. Haftung

Für die bereit gestellten Lernunterlagen und die persönlichen Gegenstände der Teilnehmer/-innen wird seitens der Montessori-Akademie keine Haftung übernommen. Im Fall von Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von in die Veranstaltungen mitgebrachten Gegenständen, insbesondere auch Wertgegenständen übernimmt die Montessori-Akademie keine Haftung.

Die Diplomlehrgänge berechtigen die AbsolventInnen im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen, sofern er/sie die gesetzlich allenfalls geforderten Zusatzqualifikationen und Voraussetzungen erfüllt, zur gewerblichen, freiberuflichen oder unselbständigen Tätigkeiten. Die aus dem Lehrgang angewendeten Kenntnisse begründen dabei keinesfalls einen Haftungsanspruch gegenüber der Montessori-Akademie oder ihr zurechenbaren Personen

Die Montessori-Akademie haftet nicht für Verletzungen des Kunden (Personenschäden); im Fall von Schäden an Sachen des Kunden während der Ausbildung ist die Haftung – außer bei Vorsatz der Akademie – ausgeschlossen.

Rauchen in allen Räumlichkeiten der Montessori-Akademie und des Montessori-Zentrums ist ausdrücklich untersagt.

11. Rechtswahl, Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische inländische Gerichtsbarkeit. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich zuständig.

12. Allgemeine Bestimmungen

Die Montessori-Akademie ist berechtigt, den TeilnehmerInnen jegliche Mitteilungen auch per E-Mail rechtsverbindlich zukommen zu lassen. Abweichungen von den Vertragsbedingungen bedürfen jedoch jedenfalls der schriftlichen Bestätigung durch die Montessori-Akademie.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch der übrige Inhalt der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Zustimmung beider Vertragsparteien und der Schriftform.